Fahrständerfräsmaschine MAGNA

Die Fahrständerfräsmaschine MAGNA besitzt ein separates X-Bett für die längs verfahrbare Ständerbaugruppe. Im Vergleich zur AXIA sind die maßgeblichen Strukturelemente, wie X-Bett, Ständer und Fräsausleger erheblich größer dimensioniert und robuster ausgelegt, so dass die MAGNA mit der zurzeit größten Antriebsleistung ausgestattet werden kann.

 
MAGNA.jpg

Das „Box in Box“-System der Magna besitzt zwei aktive Kompensationssysteme mit denen nicht nur der Durchhang des Frässchiebers dynamisch kompensiert sondern auch das Kippen der gesamten Box aktiv ausgeglichen wird. Die thermosymmetrische Anordnung des mittig im Ständer geführten „Box in Box“-Systems in Kombination mit dem innovativen Kompensationssystem verleihen der Maschine eine einzigartige Präzision und Robustheit. Diese massive Konstruktion ist Garant für eine hohe Zerspanleistung, bei der die maximale Antriebsleistung in Späne umgesetzt werden kann. Gleichermaßen ist die Magna für eine sehr feine Endbearbeitung geeignet.

Magna_1.jpg
Magna_moldes.jpg

Tisch
Tischoberfläche mm 6.000 - 27.000 x 2.000 / 2.500 - 3.000
Maximale Tischbelastung Kg / m2 10000 / 15000
VERFAHRWEGE
Längs X mm 6.000 - 27.000
Quer Y mm 1.500 - 2.000
Vertikal Z mm 4.000 5.000 6.000 7.000
VORSCHÜBE
Maximum X m/min 30
Y m/min 30
Z m/min 25 20 20 20
SPINDELMERKMALE
Spindel   ISO-50 / HSK-100
Drehzahl Upm 4.000 / 6.000
Maximalleistung kW 52
Max. Drehmoment Nm 1.375
 

Wir helfen gerne mit weiteren Informationen!


Ihre Anfrage wird umgehend an unseren Verkauf “Nicolas Correa Deutschland weitergeleitet.

Name *
Name